Viel los hier

Mit einer ruhigen Nachtfahrt von Mare nach Tanna sind wir auf der Vulkaninsel Tanna angekommen. Gleich am nächsten Tag mussten wir auf die andere Seite der Insel, um dan Papierkram zu erledigen. Auf einem Pickup sind wir die etwa 40 km hinüber geschüttelt worden. War ziemlich anstrengend bei den Pisten hier auf den Inseln. Gestern war eine grosse Zeremonie in einem Dorf wegen der Beschneidung der Knaben. Die müssen danach 2 Monate im Busch leben, praktisch ohne Kontakt zum Dorf, und auf jeden Fall ausser Sichtweite einer Frau. Gestern war nun der Tag, an dem sie wieder zurückkommen durften. Das wurde mit tanzen und singen und Geschenken gefeiert. 4 Schweine, eine Ziege und eine Kuh mussten auch am Fest teilnehmen, aber die haben ja nur nur den Anfang mitbekommen…

Werbeanzeigen